Zeit und Ort Thema
Mo, 03. Nov 2014
19:00 c.t.
Theol. Fakultät
Vom Sinn des Privaten
mit Michaela Zinke [Referentin für Datenschutz, Berlin]
sowie Florian Wobser und Tom Gehrke [Philosophie, Uni-Rostock]

Die Auftaktveranstaltung "Vom Sinn des Privaten" zielte auf eine Auseinandersetzung über "Wert und Schutz des Privaten" in philosophischer wie praktisch-gesellschaftlicher Hinsicht ab. Anlass dieses Diskurses ist die Absicht, das (nach Ansicht der Initiatoren) eigentliche Ziel der globalen Überwachung näher zu beleuchten: Die Privatsphäre. Weitere Diskurse über technische Spionageabwehr ("Vom Sinn der Kryptographie") sowie die gesellschaftspolitische Dimension der Überwachung ("Vom Sinn der Überwachung") können nach Ansicht der Initiatoren nur sinnvoll geführt werden, nachdem eine Sensibilisierung zum Konzept der Privatsphäre und der Art und Weise ihrer (umstrittenen) Gefährdung stattgefunden hat. Zur Einstimmung empfehlen wir die "Zeitleiste zum NSA-Skandal", welche der heise-Verlag unter heise.de/extras/timeline zur Verfügung stellt. ### Archiv Im Zuge der Veröffentlichung des Sammelbandes "Jahr 1 nach Snowden" wurde diese Webseite so umgebaut, dass sich alle Veröffentlichungen nicht mehr auf dieser Internetseite, sondern in einem öffentlichen Moodle-Kurs der HU-Berlin befinden, um sie langfristig zu sichern. Weitere Informationen finden Sie diesbezüglich in der Rubrik "Ergebnisse".